30.10.2023 | Lesezeit: 3 Minuten | 734 Ansichten

Müssen angezeigte Inhalte geändert, Geräte neu konfiguriert oder Fehlermeldungen überprüft werden, bedarf es an vielen Stellen die Unterstützung externer Anbieter oder Dienstleister. Die an dieser Stelle entstehende Kosten sowie der Zeitaufwand durch Briefings und folgende Freigabeschleifen können erheblich reduziert werden: Im Juli dieses Jahres hat die gekartel AG in die GKT-Remote Software das VNC Feature implementiert. Das spart Zeit, Nerven und Betriebskosten, da teure Serviceeinsätze weitestgehend vermieden werden.

 

Die GKT-Remote Software macht’s möglich

Die Geschichte der GKT-Remote Software begann bereits vor 12 Jahren. Hintergrund war die Notwendigkeit des Fernzugriffs der gekartel Service-Abteilung auf alle Geräte, um diese in ihrer Funktionalität zu überwachen und Inhalte zu pflegen. Dank der gekartel IT-Spezialisten wurde die Software immer weiterentwickelt, bis im Sommer 2023 sogar das Visual Network Computing Feature (kurz VNC) unter Android implementiert werden konnte. Damit zählt das Unternehmen zu einem der wenigen, die ein VNC-Feature unter Android anbieten.

Ähnlich wie bei bekannten Anwendungen á la TeamViewer lässt sich der Bildschirm des Infodisplays auf dem eigenen Rechner anzeigen und entsprechend bearbeiten. Der Nutzer loggt sich dabei über die gkt-Remote Management- und Überwachungssoftware ein. Nach dem Log-in lässt sich das gewünschte Gerät per Mausklick einzeln auswählen. Die angezeigte Benutzeroberfläche entspricht nun der des Infodisplays und Änderungen können durchgeführt werden.

Liegt beispielsweise ein Support- oder Servicefall vor, kann dieser Dank des Software Updates eigenständig behoben werden und ein Einsatz eines Servicestechnikers vor Ort ist nicht mehr zwingend nötig. Ebenso gibt es keine Unklarheiten mehr, wenn eine Fehlermeldung angezeigt wird: Sie können diese direkt selbst nachlesen und bestenfalls beheben. Denkbar sind mit der Software aber auch das Ausspielen von Schulungsvideos, sodass beispielsweise Mitarbeitende aus verschiedenen Filialen gleichzeitig remote eine Einführung in Produktneuheiten oder neue Prozesse erhalten.

Echte Mehrwerte

Als Bestandteil von GKT-Remote ist das VNC-Feature im Dashboard integriert und bietet folgende Vorteile:

  • Minimalisierung von Einsätzen
  • Sicherstellung der Aktualität der Inhalte
  • Effiziente Bearbeitung von Aufgaben
  • Abgesicherte Kommunikation (SSL)
  • Optimale Abstimmung auf die Nutzung mit GKT-Kiosk
  • Unkompliziertes Lizenzmodell (Abrechnung pro Endgerät und Jahr)
  • Einfache und intuitive Bedienung

Gerätevorführung über 13.000 Km Distanz hinweg

Zum Einsatz kam das VNC-Feature bei uns, um einem Kunden mit Sitz in Südafrika die Bedienung unseres Tablets und das Navigieren durch das Android Einstellungsmenü von Deutschland aus live aufzeigen. Auch die Demonstration der neu aufgespielten Anwendungssoftware sowie die Bedienung unserer GKT-Kiosk Software funktionierte reibungslos und überzeugte den Kunden sofort. Aufgrund der hohen Anzahl an zu überwachenden Geräten ist die Möglichkeit der Fernwartung eine zwingende Notwendig für unseren Partner. Daher freuen wir uns umso mehr mit unseren robusten Infodisplays und dem Zugriff per Fernwartung all seine Anforderungen zu erfüllen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Lassen Sie uns gern ein Like da oder teilen Sie unseren Artikel auf folgenden Kanälen:

Das könnte Sie auch interessieren

April 3, 2024

Case Study e-shelter security

Case Study
Februar 6, 2024

Case Study Log+Key

Case Study
Januar 24, 2024

Stelen und Halterungen

Blog
Dezember 5, 2023

Die Nr. 1 für Medientechnik

News
November 27, 2023

Retail Media

Blog